Das Konfirmandenmodell

Unterricht

Bei der Konfirmation bekräftigen Jugendliche das Versprechen, das Eltern und Paten bei Ihrer Taufe an ihrer Stelle gegeben haben. Sie sagen "JA" zum christlichen Glauben und zum Leben in der christlichen Gemeinschaft.

Der Konfirmation geht eine ca. zweijährige Zeit der Vorbereitung voraus.

Angemeldet werden können Jugendliche, die im Mai des Anmeldungsjahres die 7. Klasse besuchen oder aber  am Tage der Konfirmation das 14. Lebensjahr vollendet haben.

Der Termin des Anmeldungsabends wird im Gemeindebrief bekanntgegeben und ist selbstverständlich im Pfarramt zu erfragen.

Der Konfirmandenunterricht beginnt jeweils nach den Sommerferien.

Details zum Konfirmandenmodell können Sie im Pfarramt erfahren.

Konfirmandenunterricht aktuell

Hier befinden sich die aktuellen Informationen für die Vor- und Hauptkonfirmanden, sowie den zukünftigen Konfirmanden.

"Konfirmanden-Freizeiten"

Ein elementarer Bestandteil unseres Konfirmandenunterrichtsmodells sind die beiden "Konfirmanden-Freizeiten". 

Die Fahrt für die Vorkonfirmanden findet immer in der ersten Woche der Herbstferien statt; die Fahrt für die Hauptkonfirmanden immer in der ersten Woche der Osterferien vor der Konfirmation. Die Teilnahme an beiden Fahrten ist verbindlich. 

Informationen und Formulare für die aktuellen Fahrten finden sie im unteren Bereich dieser Seite.

(In der Pandemiezeit können die Fahrten nicht stattfinden. Wir bitten die Eltern, die Termine dennoch im Kalender freizuhalten für den Fall, dass gemeinsame Freizeiten wieder möglich sind. Im Bedarfsfall werden die Fahrten rechtzeitig vorher abgesagt.)

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt gewöhnlich im Mai oder Juni auf einem gemeinsamen Elternabend zwei Jahre vor der Konfirmation. Zum Zeitpunkt der Anmeldung sollte das Kind mindestens 12 Jahre alt sein oder nach den Sommerferien mindestens in die siebte Klasse kommen.

Kontaktadresse des Pfarramtes ►

Eindrücke der Abschlussfahrt

Info

Die Auswahl der Bilder gibt vor allem einen Eindruck über die Abschlussfahrten, die auf Schloss Mansfeld stattfinden. Das Konfirmandenseminar prägen spirituelle Elemente wie tägliche Andachten, Konfirmandentaufe oder Agapemahl. In den thematischen Einheiten wird erfahrungsorientiert und ganzheitlich gearbeitet. Das Freizeit- und Abendprogramm ist vielfältig und bunt, es stärkt die Gemeinschaft, schafft Gemeinschaftserlebnisse, steigert die soziale Kompetenz und bietet z. B. mit dem Abseilen an der Schlossmauer die Möglichkeit zu besonderer Selbsterfahrung. Insgesamt dient die Konfirmandenzeit der Persönlichkeitsentwicklung in besonderer Weise.